Blumen konzentrieren

Erwachsene 

60 min

Sie benötigen:

Softpastellkreiden
Blumen sind zeitlos und attraktive Motive, und sie bieten eine Vielzahl von Formen, Farben und Texturen auf Papier zu erfassen. Und mit einem Blumenstrauß können Sie verschiedene Arten von Blumen und Laub kombinieren. Für dieses Gemälde wurden Blumen mit Komplementärfarben gewählt: lila Flieder und gelbe Rosen.

Schritt 1

Beginnen Sie mit einer Vorzeichnung in Kaltgrau II. Konzentieren Sie sich auf die größten Blumenformen und stellen Sie sich die Gänseblümchen als konkave Scheiben vor, einige zur Lichtquelle hin ausgerichtet, andere im Schatten liegend.

Schritt 2

Verwenden Sie helles Magenta für die mittleren Töne des Flieders und ein Rot-Violett für die dunkleren. Dann deuten Sie die Rosen in lichtem Ocker an, mit mittlerem Druck. Nutzen Sie Grünerde für die Eukalyptusblätter im Licht und Hooker's Grün für diejenigen im Schatten. Legen Sie die Schatten auf den Gänseblümchen mit Kaltgrau II, aber lassen Sie das Weiß des Papiers stehen für die helleren Bereiche. Für die Mitte der Gänseblümchen verwenden Sie das gleiche Ockergelb wie für die Rosen.

Schritt 3

Legen Sie den Hintergrund an in Kobaltblau, Umbra gebrannt, Kaltgrau VI und Hooker's Grün. Dann folgt ein Hauch von Magenta hell für den Vordergrund. Verwenden Sie Grünerde gelblich für die Vase und Hooker's Grün für die Stielenden in der Vase. Lassen Sie absichtlich etwas von dem Papier durch die Kante der Vase druchscheinen, dort wo das Glas am dicksten ist. So entsteht der Lichtreflex durch das weiße Papier im Untergrund.

Schritt 4

Als nächstes verwenden Sie tiefes Kobaltgrün um die Konturen der Blattformen zu zeichnen. Schaffen Sie Strukturen im Flieder, indem Sie mit dem vierkantigen Ende der Pastellkreide die Blütenblätter mit Blauviolett einarbeiten. Dann fügen Sie auf dieselbe Weise eine smalteblaue Farbschicht hinzu. Legen Sie die Schatten in den Rosen lichtgrün an und zeichnen Sie den Tischrand in Grau ein. Dann deuten Sie in Hooker's Grün einige Stiele im Strauß an und gestalten die Vase weiter aus mit Grünerde gelblich und ein wenig zimtbrauner Kreide.

Schritt 5

Geben Sie Umber gebrannt auf die rechte Seite der Vase um die Kante weicher zu machen. Geben Sie Schwarz in die dunkelsten Schatten des Hintergrundes. Verfeinern Sie die Formen der Blätter und fügen Sie weiter Blätter in Smalteblau und Grünerde gelblich hinzu. Dann konzentrieren Sie sich auf die Gänseblümchen. Deuten Sie die Blüten an ohne allzuviele Details, mit lockerem Strich. Etwas Zimtbraun deutet die schattigen Seiten der Gänseblümchen an. Dann folgt ewas Weiß auf den hellen Partien.

Schritt 6

Beachten Sie, dass jede Blume eine helle Seite, eine beschattete Seite, einen Kernschatten und reflektiertes Licht hat. In manchen Fällen ist dies offensichtlich, in anderen Fällen ist es jedoch undeutlich. Um die Rosen herauszuarbeiten, nutzen Sie lichten Ocker um die Blätter anzudeuten und nehmen Sie Lichtgrün um das reflektierte Licht darzustellen. Dann verleihen Sie dem Flieder mehr Textur, indem Sie dieselben Farben wie zuvor verwenden, diese aber durch härteres Aufdrücken und mit vielen verschiedenen Strichen stärker formen.

Schritt 7

Als nächstes fügen Sie Neapelgelb in die Innenseite der Rosen ein und arbeiten weitere Details in die Blätter und Blütenformen. Geben Sie dem Flieder mehr Textur, wodurch der Flieder etwas kräftiger wird und ein dramatischer Kontrast zwischen Licht und Schatten entsteht.

Schritt 8

In diesem letzten Stadium setzen Sie bei dem Eukalyptus mit scharfen Kanten in Rötel einige feine Äste hinzu. Noch ein wenig Zimtbraun und Kaltgrau VI auf die Vase, die mit dem Finger vorsichtig verrieben wird. Nun schauen Sie aus gewissem Abstand auf Ihr Bild. Und wenn Sie zufrieden sind, dann signieren Sie es!

Weitere Ideen

Rendering mit Lichtwert
Licht ist eines der faszinierendsten Elemente in einem Gemälde.
Mehr erfahren
Spannende Hintergründe schaffen
Unter allen Früchten sind Birnen das Lieblingsmotiv vieler Künstler.
Mehr erfahren
Stimmungsvoller Sonnenuntergang
Nichts ist so berauschend wie der Sonnenuntergang über dem Meer.
Mehr erfahren
Aufbau eines Stilllebens
Wenn Sie ein Stillleben komponieren, haben Sie die absolute Kontrolle, denn alle Entscheidungen liegen bei Ihnen!
Mehr erfahren
Auszug aus "Pastel Step by Step", erschienen bei Walter Foster Publishing, einem Verlag der Quarto Publishing Group USA. Alle Rechte vorbehalten. Walter Foster ist ein eingetragenes Warenzeichen. Copyright der Designs bei Marla Baggetta.Weitere Infos unter www.quartoknows.com