So malen Sie Feen

Erwachsene 

Teenagers 

120 min

Sie benötigen:

Buntstift Art Grip Aquarelle, Zeichentuschestift Pitt Artist Pen, Bleistift Grip 2001 2B, Pinsel

Die Welt der Elfen, Kobolde und Naturgeister bietet viel Stoff für spannende Geschichten und wunderschöne Zeichnungen. Die Figur auf unserem Motiv ist eine freche, kleine Fee, die sich auf ihrem Weg durch einen verzauberten Wald befindet. Da sie uns den Rücken zuwendet, kommen ihre filigranen, halbtransparenten Flügel besonders gut zur Geltung. Über ihre Schulter hinweg sieht sie uns an, als ob sie uns auffordern würde, sie zu begleiten.

Schritt 1

Zum Zeichnen deiner Figur erstellst du zunächst eine Vorskizze auf dem A4 Zeichenpapier. Am besten beginnst du dabei mit einer schlichten Strichfigur und fügst noch die Gelenke hinzu. Das verspielte, freche und flinke Wesen deiner Waldfee kannst du hier schon mit Hilfe der richtigen Körperhaltung zum Ausdruck bringen. So ist ihre linke Schulter etwas nach oben gezogen und ihr Rücken macht ein leichtes Hohlkreuz. Die Zeichnung sollte das A4 Papier nicht komplett ausfüllen, da später sonst nicht mehr genügend Platz für den Hintergrund bleibt.

Schritt 2

Nun verleihst du deiner Fee mit Hilfe grundlegender geometrischer Formen, wie z.B. Zylindern, etwas mehr Plastizität. Achte dabei darauf, Größenverhältnisse und Überlappungen so zu zeichnen, dass nicht zu viele Striche an einem Punkt zusammenlaufen. An dieser Stelle musst du außerdem entscheiden, wie viel Volumen der Körper deiner Fantasiegestalt benötigt, damit er die typische zarte und zierliche Figur einer Fee erhält, gleichzeitig aber nicht zu dünn und zerbrechlich wirkt.

Schritt 3

Deine Figur bekommt jetzt Haare, ein Kleidchen, Strümpfe, Handschuhe und Flügel. Letztere betragen knapp zwei Drittel der Körpergröße der Fee. Drehe den Körper noch etwas stärker zum Betrachter hin und gebe dem Kopf elfentypische Ohren. Falls sich durch die neuen Elemente unerwünschte Überlagerungen ergeben, kannst du die Position der Gliedmaßen an dieser Stelle noch weiter verbessern. Nun lässt sich auch gut abwägen, wie knapp das Kostüm und wie aufwändig die weiteren Details maximal werden dürfen, um weder Körperform noch Flügel zu stören. Deswegen wurden auch die Haare eher kurz gehalten.

Schritt 4

Im nächsten Schritt gestaltest du deine Fee, wie auf dem Bild zu sehen, vollständig aus. Nun hast du deine Vorskizze fertig gestellt. Sie hilft dir dabei, besser einschätzen zu können, welche Stellen später mit den Farbstiften zarter oder kräftiger eingefärbt werden müssen, um ein möglichst plastisches Ergebnis zu erreichen und den Unterschied zwischen den deckenden und halbtransparenten Bildbereichen erkennbar zu machen. Auch kannst du so einfacher entscheiden, welche Augengröße am geeignetsten ist oder wie die Falten des Kostüms verlaufen müssen.

Schritt 5

Du kannst an der Vorskizze noch letzte Änderungen vornehmen. Die Körperformen der Fee sind nun ein wenig ausladender, das linke Bein stärker angewinkelt und die Flügel wurden verkleinert. Anschließend überträgst du das Motiv mit Hilfe von Graphitpapier auf ein A4 Aquarellpapier, fährst die Linien mit Fineliner nach und radierst die noch sichtbaren Graphitlinien weg.

Schritt 6

Am besten legst du dein Aquarellpapier jetzt auf ein unbenutztes Blatt. Damit verhinderst du, dass sich das Muster des darunter liegenden Untergrundes (z.B. Tischplatte o.ä.) durchdrückt. Auf der Fineliner-Zeichnung grundierst du die einzelnen Flächen mit den Art GRIP Aquarellfarbstiften. Dabei hältst du den Stift möglichst flach und streichst behutsam über das Papier, um die einzelnen Felder auszufüllen. Wenn nötig, solltest du den Stift zwischendurch immer wieder anspitzen. Zur Erzeugung von mehr Tiefenwirkung und Dreidimensionalität, kannst du die Stärke des Farbauftrages an bestimmten Stellen im Bild reduzieren oder erhöhen. So müssen vor allem Flügel und Kleider zarter eingefärbt werden, damit sie später transparenter wirken. An den Haaren, Teilen des Kostüms und am hinteren Flügel siehst du den Unterschied im Farbauftrag, der durch das anschließende Vermalen mit Wasser und Pinsel entsteht. Auf diese Weise kannst du verschiedene Oberflächenstrukturen gestalten.

Schritt 7

Als nächstes kolorierst du alle Elemente der Figur, wie auf der Abbildung zu sehen, vollständig aus und variierst dabei die Intensität des Farbauftrages. Aus deiner Bleistift- Vorskizze aus Step 04 kannst du ablesen, wo dunklere Stellen liegen müssen. Aufgrund der Wasservermalbarkeit der Art GRIP Aquarellfarbstifte kannst du mit einem angefeuchteten Pinsel ganz leicht schöne Farbübergänge und Schattierungen erzielen. Die fertige Elfe trägt fröhliche, leuchtende Farben, die den Ausdruck ihres verspielten Charakters unterstreichen. Den Flügeln und Säumen des Kostüms verleihst du nach dem Trocknen mit dem Fineliner weitere Struktur.

Schritt 8

Nun zeichnest du das Hintergrundmotiv und fertigst dazu wiederum eine Vorskizze auf einem neuen DIN A4 Zeichenpapier an. Unsere Fee steht mitten in einem lebendigen, grünen Wald. Entwirf alte Bäume mit dicker Rinde und kräftigen Wurzeln, die in tiefem Gras stehen. Das Gitternetz hilft dir bei einer sinnvollen Blattaufteilung. Die Landschaft ist recht einfach gehalten und die einzelnen Flächen klar voneinander getrennt, damit die Fee trotz ihrer teilweise zarten Färbung klar im Vordergrund steht.

Schritt 9

Wenn du mit der Vorskizze zufrieden bist, zeichnest du sie ein zweites Mal sauber auf einen neuen Bogen A4 Aquarellpapier. Danach grundierst du den Hintergrund entsprechend der Abbildung mit den Art GRIP Aquarellfarbstiften. Stellen, an denen du punktuelle Tiefen erzeugen willst, musst du nach der flächigen Schraffur zusätzlich noch mit etwas mehr Farbe behandeln. Im Raum zwischen den Bäumen kannst du mit etwas Gelb warmes Sonnenlicht erzeugen, das durch die Bäume fällt. Anschließend vermalst du die verschiedenen Farbbereiche mit einem angefeuchteten Pinsel und kannst so weiche Übergänge zwischen den intensiv starken Farbaufträgen innerhalb der einzelnen Farbflächen gestalten. Feinere Details, wie beispielsweise die einzelnen Grashalme, werden erst im nächsten Schritt ergänzt.

Schritt 10

Sobald der Hintergrund getrocknet ist, fügst du einzelne Grashalme hinzu und gibst den Baumkronen und der Rinde mit einem trockenen Farbauftrag mehr Struktur.